aesthetischplastische-chirurgie.de Home Methoden Faltenunterspritzung
Navigation
  Arztwahl

Ausbildung
Klinik oder Praxis
Qualitätsmanagement
Markennamen
Beratungsgespräch
Fachgesellschaften
Chirurgencheck
  Expertenrat
  Hilfe bei Behandlungsfehlern
  Methoden

Facelift
Augenlidkorrekturen
Stirnlift
Lippenaufpolsterung
Faltenunterspritzung
Peeling - Laserbehandlung
Nasenplastik
Ohrkorrektur
Handverjüngung
Brustvergrößerung
Brustverkleinerung/-straffung
Fettabsaugung
Bauchdeckenstraffung
Oberschenkelstraffung
  Narkose
  Buchtipps
  Impressum
  Datenschutz


 
Faltenunterspritzung



PermFat®-Verfahren zum gezielten Auffüllen altersbedingter Faltenbildungen sowie zur Korrektur von Gewebeverlust im Gesicht. (Bilder: Prof. Dr. Albert K. Hofmann)

Bei einzelnen alters- oder veranlagungsbedingten Mimikfalten ist die Faltenunterspritzung die Methode der Wahl.

 

Dabei werden die Falten durch Injektion bestimmter Substanzen angehoben bzw. 'aufgefüllt'. Dieser Eingriff dauert nicht lange und hinterläßt sofort sichtbare Resultate ohne nennenswerte Begleiterscheinungen. Allerdings sollte man genau darauf achten, welchen Füllstoff der Arzt verwendet. Denn viele Substanzen, die heute zur Falten- oder auch zur Lippenunterspritzung eingesetzt werden, enthalten winzige Kunststoffpartikel, die sich dauerhaft in das Gewebe einbauen und bei Mißfallen der Korrektur, wenn überhaupt, nur aufwändig chirurgisch wieder entfernt werden können.

 

Vorsicht auch vor Unterspritzungen mit Flüssigsilikon. Die Flüssigkeit kann das Lymphsystem blockieren und z.B. im Fall von Entzündungsprozessen im Kiefer oder bei anderen operativen Eingriffen zu entstellenden Schwellungen führen. 

 

Unbedenkliche und bewährte Füllstoffe für Falten:

 

Kollagen

 

ist ein körperidentisches biologisches Produkt, das über Monate stabile Ergebnisse zeigt, bevor es vom Körper langsam wieder abgebaut wird. Durch den Allergietest bei der Erstbehandlung hat man die Sicherheit, daß keine unerwünschten Reaktionen auftreten.

 

Hyaluronsäure

 

ist ein synthetisches Produkt, das seit vielen Jahren in verschiedensten Bereichen der Medizin angewandt wird. Es polstert die Haut nicht nur auf, sondern regt auch die Bildung des Kollagen-Proteins an und hat zudem sehr gute feuchtigkeitsbindende Eigenschaften.

Neue Präparate mit speziellen quervernetzten Hyaluronsäureverbindungen ermöglichen auch eine großflächigere Unterspritzung, so daß die Haut in den behandelten Arealen insgesamt straffer wird.    

Wenn der Effekt der Behandlung nachläßt, kann sie, wie bei der Kollagenunterspritzung, wiederholt werden.

 

Eigenfett

 

ist besonders gut für die Faltenbehandlung und Modellage des Gesichtes geeignet, da es mit Sicherheit keinerlei allergische Reaktionen hervorruft und zum Teil dauerhaft in das Bindegewebe integriert wird. Vor der Behandlung wird das Fett mit einer dünnen Kanüle an den Stellen des Körpers entnommen, wo reichlich davon vorhanden ist., z. B. an Po oder Hüfte. Anschließend wird es speziell aufbereitet und in die aufzupolsternden Hautareale injiziert, man spricht deshalb bei der Eigenfettunterspritzung auch von einem 'Refilling'

 

Botolinumtoxin A

 

ist ein pharmazeutisches Produkt, mit dessen Hilfe die für mimische Falten verantwortliche Muskulatur vorübergehend gelähmt werden kann. Die betroffenen Bereiche entspannen sich, so daß sich auch tiefe Falten zum Beispiel an der Stirn glätten.


Artikel versenden Seite drucken
 

Beauty Medizin Specials

Hier die letzten Ausgaben zum Durchblättern und Downloaden!

Leitet Herunterladen der Datei ein2018/1  Leitet Herunterladen der Datei ein2017/2 
Leitet Herunterladen der Datei ein2017/1  Leitet Herunterladen der Datei ein2016/2 
Leitet Herunterladen der Datei ein2016/1 Leitet Herunterladen der Datei ein2015/2 
Leitet Herunterladen der Datei ein2015/1 Leitet Herunterladen der Datei ein2014 
Leitet Herunterladen der Datei ein2013  Leitet Herunterladen der Datei ein2012

FAQ
Facelift
Alles, was Sie schon immer zum Thema Facelift wissen wollten, lesen Sie hier.
[mehr]
Weitere News
Strahlend schön statt schlicht gestrafft – Facelift: sichtbar unsichtbar.
[mehr]

USA: Zwölf Millionen Schönheitsoperationen in 2004
[mehr]

Wunsch eines jeden Chirurgen: Der perfekte Patient
[mehr]

Der kleine Unterschied: schonende Gesichtskorrekturen beim Mann
[mehr]

Vorne wenig – hinten viel: Neues Schönheitsideal an Brasiliens Stränden entdeckt
[mehr]


   
   
  - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -  
(c) 2005 Deutsche Stiftung für Gesundheitsinformation